Warum ergrauen Ihre Haare?

Eine Frau, die ihre ersten grauen Haare entdeckt, gerät in Panik, versucht, sie auszureißen oder zu übermalen. Doch mit jeder sorgfältigen Auseinandersetzung mit sich selbst finden sich immer mehr von ihnen im Spiegel wieder. Panik wird durch Depression ersetzt.

Für Männer ist es einfacher. Die Haare sind kleiner, daher ist Grau weniger sichtbar. Obwohl der Bart, der sich “edelgrau” gießt, großartig aussieht, deutet er auf die Reife seines Besitzers hin. Aber für junge Menschen sehen graue Haare nicht gut aus, da sie auf vorzeitige Alterung und versteckte Krankheiten hinweisen. Es bleibt abzuwarten, ob graue Haare wirklich sicher und natürlich sind, und in welchem Alter ihr Aussehen Ängste auslösen sollte.

Warum ergrauen die Haare aller?

Melanin ist ein Färbemittel sowohl für Haut als auch für Haare. Wenn nicht genug Melanin produziert wird, wird das Grau durchbrechen. Melanin synthetisiert Hautzellen – Melanozyten. Sie sind sehr zahlreich, etwa ein Zehntel aller Hautzellen. Die Melanozyten haben die Form eines Tintenfisches und enthalten im Inneren jeder dieser Zellen Aminosäuren. Der Körper scheidet sie aus der Nahrung aus, indem er sie von Proteinen löst und sie speziellen Enzymen aussetzt.

Почему седеют волосы

Oktopus-ähnliche Zellen stehen in Kontakt mit anderen Hautzellen mit Tentakeln. Aus diesen Tentakeln wird Melanin in die anderen Zellen freigesetzt, wodurch die Haut ihre natürliche Farbe erhält. Je mehr Melanin, desto dunkler ist die Haut.

In der Haut befinden sich spezielle Tubuli – Haarfollikel, aus denen Haare wachsen. Ihre Zusammensetzung ist die gleiche wie die der Hautzellen, daher enthalten sie Melanin, das weiter eindringt – in die Haarstäbchen.

Warum haben die Haare also graue Haare? Sobald das Melanin nicht mehr in die wachsenden Haare eindringt, geht ihre natürliche Farbe verloren. Trichologen weisen auf verschiedene Ursachen für dieses Problem hin.

Es sind altersbedingte Veränderungen festzustellen: Im Laufe der Jahre wird das Melanin nicht ausreichend synthetisiert. Und dieser Mangel tritt nur bei einzelnen Haaren oder Bereichen der Haarschicht auf. Sie befindet sich in diesen Bereichen, und die Grauzone ist vermerkt. Das Fehlen von Pigmenten in der Haut ist jedoch optisch weniger sichtbar. Wenn die Melaninzellen immer weniger Melanin produzieren, schrumpfen die Tentakel und sind bereits in schlechtem Kontakt mit den Follikeln.

Gründe für graue Haare: Warum werden sie weiß?

Das Haarskelett besteht aus Keratin, das ursprünglich weiß ist. Aber diese Weiße wird durch Melanin aufgehellt. Sobald diese Substanz nicht mehr die gleiche Menge an Haar produziert, erhält das Haar seine natürliche Farbe – weiß.

Absolut graue Menschen sind nicht so häufig. Es ist nur so, dass der graue Haarschaft im Haarschaft dominant ist, und visuell scheint es, dass alle Haare grau sind, obwohl ein hoher Prozentsatz an Schwarzen noch vorhanden sein kann.

Wissenschaftler vermuten, dass es die freien Radikale sind, die die Melanozyten am stärksten unterdrücken. Freie Radikale tragen zur Oxidation des biologischen “Brennstoffs” bei, so dass die Melanozyten allmählich absterben.

Darüber hinaus verursachen Infektionskrankheiten wie Typhus, Malaria und manchmal schwere Grippe Schäden an Melanozyten. Es gibt auch einen irreparablen Effekt:

Strahlenbelastung;
Diabetes mellitus;
überschätzte Schilddrüsenaktivität;
Mangel an Vitamin B12 in den verzehrten Produkten oder Unfähigkeit des Körpers, es aufzunehmen.

In Fällen, in denen eine Person geheilt wird oder anfängt, richtig zu essen, erhält das Haar seine ursprüngliche Farbe zurück.

Warum ist der Bart grau?

Почему седеет борода

Nicht jeder Mann kann sagen, ob sein Bart grau ist oder ob er seine Farbe behält. Es ist nur so, dass nicht jeder Bärte und Schnurrbärte trägt. Nur ein Trichologe kann die genaue Ursache für das Ergrauen aufdecken, wenn sich der Patient einer schwierigen Untersuchung unterzieht. Sie können aber die üblichen Ursachen für das Ergrauen der Bärte angeben.

Bei allen männlichen Mitgliedern der Gattung ergrauen die Bärte früh. Es liegt also eine genetische Veranlagung vor.

Melanin-Sekretionsstörungen führen zu einer unausgewogenen Produktion von Sexualhormonen, was sich auf die Farbnuancen von Schnurrbart und Bart auswirkt.

Gesundheitsstörungen als Folge davon:

die Immunität wird reduziert;
es gibt altersbedingte Veränderungen natürlicher Art;
graue Haare an bestimmten Stellen des Kopfes.

Der Körper altert vor der vorgesehenen Zeit:

aufgrund von schwerem Stress;
durch den systematischen Einsatz wirksamer Medikamente;
wegen der falschen Lebensweise.

Das Ausbleichen des Bartes führt zu Verfärbungen:

Rauchen;
Mangel an Vitaminen für bestimmte Gruppen und an bestimmten Spurenelementen.

Manchmal versteht ein Mensch nicht, warum der Bart grau wird, wenn er einen völlig gesunden Lebensstil führt: nicht überlastet, nicht nervös, aktiv ruhend. Aber auch ein langer Aufenthalt unter den sengenden Strahlen der Sonne kann zu Haarverbrennungen führen.

Wodurch können die Augenbrauen und Wimpern ergrauen?

Jede Person, die die Grenze von 30 Jahren überschritten hat, hat einen um 10% niedrigeren Melaninausstoß. Solange ein Mensch lebt, produziert sein Körper mikroskopisch kleine Mengen Wasserstoffperoxid. Es ist bekannt, dass diese Substanz in der Lage ist, das Haar durch Wechselwirkung mit seinen Pigmenten zu verfärben.

Es produziert jedoch auch Katalyse-Enzyme, die Wasserstoffperoxid in grundlegendere Bestandteile – Sauerstoff und Wasser – zerlegen. Aus verschiedenen Gründen, meist mit zunehmendem Alter, nimmt die Produktion von Katalyse-Enzymen ab. Blonde Menschen ergrauen schneller, und helles brünettes Haar wird zuerst grau und erst nach einer Weile wird es schließlich grau.

Die Frage bleibt: Warum ergrauen die Augenbrauen und Wimpern nicht so schnell wie die Haare auf dem Oberkopf? Das heißt, Menschen mit grauen Haaren können ihre Augenbrauen dunkel halten. Aber es wird nicht lange dauern. Gründe für das vorzeitige Ergrauen der Augenbrauen können sein:

Missbrauch von Augenbrauenkosmetika, die verschiedene Chemikalien enthalten – Konservierungsmittel, Formaldehyd, Säuren;
Besonderheiten der Genetik;
Albinismus;
Längerer Gebrauch von Medikamenten, die die Produktion von Melanin verändern (z.B. Chemotherapie);
häufige Belastungen;
harte Diäten, die Eiweißmangel verursachen;
Männlichkeit, Herpes, Hautläsionen anderer Art;
eine ungeeignete Ernährung, wenn dem Körper Eisen, Kalzium, Zink, Selen, Kupfer und die Vitamine A, B, C fehlen;
schlechte Gewohnheiten (viele eingefleischte Raucher haben eine gelbliche Haarfarbe);
Sonnenbrand (übermäßige UV-Alterung der Haut, begrenzt die Aufnahme der richtigen Substanzen in das Haar).

In welchem Alter werden Haare grau?

Trichologen sagen, dass das Ergrauen der Haare vorhergesagt werden kann, wenn man Fotos oder Porträts von Vorfahren sorgfältig untersucht. Das Auftreten von grauen Haaren, selbst im Alter von 14 Jahren, kann nicht als besondere Kuriosität angesehen werden. Meistens kann das vorzeitige Ergrauen eines Kindes, das genetisch dafür prädisponiert ist, nicht gestoppt werden, aber es ist möglich, Neuheiten in der Kosmetologie zu nutzen.

Aber bei den 25- bis 34-Jährigen ist Grau mit 22% festgelegt. Nach 35 Jahren – bei 40% der Männer und Frauen, und Frauen beginnen viel später zu ergrauen als Männer – von 40-45 Jahren. Wenn die männlichen Vertreter die Schwelle von 55 Jahren überschreiten, sieht man im Spiegel bereits zu 94% ein üppiges Grau.

Warum werden die Haare schon in jungen Jahren grau?

Причины поседения волос

Es ist sofort erwähnenswert, dass sich bei einem von drei Jugendlichen, die vorzeitig grau geworden sind, nach Wiederherstellung der Gesundheit auch die Haarfarbe normalisiert.

Solange ein Mensch jung ist, scheint es ihm, dass er eine unerschöpfliche Gesundheit hat. Ständiges Herumhängen in der Gesellschaft von Freunden, gefährliche Unterhaltung, schädliche Hobbys, der Wunsch nach schnellem beruflichen Aufstieg, Tag und Nacht gemischt – all dies schadet der Schönheit, reduziert die Langlebigkeit, führt zu frühem Grau oder sogar zu Haarausfall. Wenn sich das Problem bereits im Spiegel widerspiegelt, beginnen junge Menschen über Spaziergänge an der frischen Luft, ausgewogene Ernährung und rechtzeitigen Schlaf nachzudenken.

Eiweißmangel bei jungen Menschen ist sehr häufig. Wenn das Protein, das Grundmaterial für den Haaraufbau, zu fehlen beginnt, leiden die Haarfollikel unter Proteinmangel. Die Haare werden nicht nur grau, sondern werden auch gespalten und fallen aus. Es kommt besonders häufig vor, dass junge Mädchen, die eine strenge Diät einhalten, ihre Haare verlieren.

Und wenn Sie fragen, warum die Haare junger Männer ergrauen, so ist meist chronische Müdigkeit die Ursache dafür. Junge Workaholics und aktive Karrieristen ergrauen schneller, weil sie ständig der Unterdrückung durch Unternehmen, nervösem Stress und chronischer Müdigkeit ausgesetzt sind.

Ein junger, unreifer und nicht vollständig ausgebildeter Organismus ist leicht von allen möglichen Krankheiten betroffen:

Probleme im Verdauungstrakt;
Herz- und Gefäßerkrankungen;
Avitaminose;
Anämie (Anämie kann eine schwere Krankheit sein);
Niereninsuffizienz;
Schädigung des Nervensystems oder häufiger Stress;
Viruserkrankungen.

Ein junger Mensch sollte auf jeden Fall herausfinden, warum seine Haare so früh grau werden. Schließlich kann eine solche Veränderung des Aussehens als Signal dafür dienen, dass eine ärztliche Untersuchung notwendig ist. Oder vielleicht dreht sich alles um Vererbung.