Selbst wenn er und sie aus Liebe heiraten, klappt die familiäre Beziehung nicht einfach oder sofort. Zwei Menschen, die früher getrennt waren, beginnen zusammenzuleben. Gleichzeitig hat jeder seine eigenen Gewohnheiten, sein eigenes Verständnis von Leben und Familienbeziehungen.

Respektieren Sie sich gegenseitig

Es ist schwer, eine Familie zu finden, in der es nie zu Streitigkeiten kommt. Es ist schwer, eine Familie zu finden, in der es keine Meinungsverschiedenheiten gibt, und es ist sehr wichtig, diese ausräumen zu können. Wie machen Sie das? Erstens, Respekt für Ihren Lebensgefährten zu zeigen. Und dieser Respekt sollte sich in allem manifestieren, vom Verständnis für die Eigenheiten des Charakters bis hin zu einer respektvollen Haltung gegenüber persönlichen Interessen.

In einer Familie ist es wichtig, sich gegenseitig in vielerlei Hinsicht zu unterstützen. Stellen Sie sich eine Situation vor, in der Ihr geliebter Mensch sich für etwas interessiert, beschlossen hat, etwas in einem bestimmten Bereich zu erreichen. Er hat große Pläne und brennt darauf, sich auszuprobieren. Und dann sagen Sie ihm, dass das alles Unsinn ist und er scheitern wird. Dieses Verhalten – wie ein Dolchstoß in den Rücken. Von Ihnen erwartete Unterstützung, Beratung, Beteiligung. Aber Sie sind nicht nur nicht hilfreich, sondern, im Gegenteil, tat alles, um die Träume, Bestrebungen Ihres Partners zu entwurzeln.

Deshalb sollte man geduldig sein und sich engagieren. Moralische Unterstützung ist sehr wichtig, wenn die Person Unterstützung hat, wenn sie an sie glaubt, leuchten ihre Augen, sie hat den Wunsch, etwas zu tun, zu schaffen, etwas zu erreichen. Wenn es einen Geist gibt, gibt es auch Ergebnisse. Und umgekehrt, wenn einem Menschen immer wieder gesagt wird, dass er ein Versager ist, dass er keinen Erfolg haben wird, ist es sehr schwierig, Erfolg zu haben. Man muss nur den eisernen Willen haben, trotz Ungläubigkeit zum Ziel zu kommen.

Skillvergebung

Vergebung ist einer der Eckpfeiler des Familienlebens. Jeder macht Fehler: Manchmal macht man etwas falsch, sagt etwas Verletzendes, entspricht nicht den Erwartungen. Wie soll man sich in einer solchen Situation verhalten – beleidigt sein, auf einen Schlag reagieren? Der richtige Weg ist, zu vergeben. Wer liebt, weiß, wie er verzeihen kann. Erkennt, dass es nicht aus Böswilligkeit, nicht mit Absicht geschehen ist. Es ist einfach passiert. Es genügt ein Lächeln, ein Kuss, und alle Kränkungen bleiben sicher in der Vergangenheit.

Nicht umsonst sagen die heiligen Väter, dass die Liebe alles umfasst. Es kann eine Menge Dinge zu verzeihen – zur gleichen Zeit, nicht endlos erleben die Liebe der Person, die Ihnen lieb ist. Ein Mensch kann zwar viel verzeihen, aber wenn er sieht, dass er nicht geliebt wird, dass all seine Anteilnahme, Freundlichkeit, Allvergebung keine Antwort finden, kann seine Geduld zu Ende gehen. Die Liebe wird einfach vergehen – eben weil es keine Gegenseitigkeit gibt.

Um glücklich zu leben.

Um viele Jahre glücklich miteinander zu leben, ist es notwendig, sich gegenseitig zu schätzen. Zu respektieren, zu helfen, zu unterstützen. Einander mit Sorgfalt und Teilnahme zu behandeln. Ihren Mann oder Ihre Frau nicht als Mitläufer zu sehen, als jemanden, mit dem Sie zufällig zusammentreffen, sondern als jemanden, der von Gott berufen ist. Jemand, der zu Ihnen geschickt wurde, damit Sie etwas lernen können – besser, freundlicher, toleranter werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.