Tipp 1. Lernen Sie zu beraten. Sprechen Sie sich unbedingt mit Ihrem Ehepartner ab, bevor Sie eine Entscheidung zu einem Thema treffen, das Ihr Eheleben betrifft. Es ist keine gute Idee, Freunde oder Eltern um Rat zu fragen. Wenn Sie Eheprobleme besprechen, sollten Sie sich an diese einfachen Regeln halten: Erklären Sie, wie Sie mit der Situation umgehen wollen; machen Sie einen Vorschlag, keine feste Entscheidung; fragen Sie unbedingt die andere Person und respektieren Sie ihre Entscheidung; treffen Sie keine Entscheidungen im Stillen; machen Sie Ihre Entscheidung immer bekannt.

Tipp #2. Lernen Sie, taktvoll zu sein. Es ist möglich, dass Sie es gewohnt sind, einen Standpunkt zu haben und diesen nie ändern, weil Sie als Kind damit aufgewachsen sind. Aber das ist falsch: Sie sollten lernen, flexibel und taktvoll zu sein. Natürlich ist Ihre Sturheit unnötig und unangemessen für jeden, und taktvoll zu sein – in der Lage zu sein, in jeder schwierigen und hartnäckigen Situation feinfühlig zu verhalten, ohne andere zu verletzen. Wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihr geliebter Mensch anfängt, Sie zu irritieren und zu verärgern, stellen Sie sich an seiner Stelle seinen Chef vor. Schließlich wird er sich nicht erlauben, seine Stimme und Unhöflichkeit zu erheben. Ihr Begleiter verdient Respekt und Taktgefühl Ihrerseits, auch wenn er sich in einer Sache irrt.

Tipp Nr. 3.Schwierigkeiten. Am Anfang Ihrer gemeinsamen Lebensreise ist Ihr Mann vielleicht ein wenig ungeschickt darin, das Oberhaupt des Haushalts zu sein, und Ihre Frau ist vielleicht nicht immer taktvoll. Zeigen Sie Taktgefühl gegenüber dem anderen, auch wenn einer von Ihnen im Unrecht ist und einen Fehler machen will. Es braucht einige Zeit, um Dinge zu lernen und in Zukunft keine Fehler mehr zu machen. Wenn Sie gemeinsam Fragen entscheiden, lösen Sie diese, anstatt zu versuchen, den Charakter des anderen zu korrigieren. Stellen Sie nicht die Schwächen des anderen bloß, sondern achten Sie lieber auf sich selbst.

Eine Ehe zu erhalten ist sehr schwierig, und es ist ziemlich einfach, sie zu zerstören. Natürlich werden Sie mehr als einmal fallen und aufstehen, aber wie Sie wissen, macht jeder Fehler und lernt daraus. Es wird nicht lange dauern, bis Sie lernen (vor allem, wenn Sie die gegenseitige Unterstützung spüren). Verlieren Sie auch nicht Ihren Sinn für Humor, denn Sie können gemeinsam über einige Ihrer Fehler scherzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.