Wenn Sie sich entscheiden, bei Ihrer Schwiegermutter zu leben, werden Sie ein Mitglied der Familie. Finden Sie heraus, was Sie für sie empfinden und ob Sie sie sowohl als Individuum als auch als Mensch respektieren. Fragen Sie sich, ob Sie bereit sind, die Mutter Ihres Mannes als ein Mitglied Ihrer Familie zu betrachten. Bestimmen Sie dann die Grenzen, jeder Mensch hat andere Grenzen. Das Zusammenleben mit einer anderen Person, die einer anderen Generation angehört und deren Persönlichkeit völlig anders ist, stellt eine große Gedulds- und Diplomatieprobe dar. Finden Sie sich also mit der Tatsache ab, dass Sie und Ihre Schwiegermutter völlig unterschiedliche Persönlichkeiten sind. Verlassen Sie sich nicht auf das Schicksal, sondern verlangen Sie eine genaue Definition von Grenzen, Erwartungen und möglichen Problemen. Sprechen Sie miteinander darüber, wie Sie sich Ihr Zusammenleben vorstellen. Gehen Sie nicht davon aus, dass sich alles irgendwie von selbst ergibt.

Sie sollten auch bedenken, dass Ihr Familienstand aus einigen Gründen leider etwas niedriger ist als der Ihrer Schwiegermutter: Sie ist die Mutter Ihres Mannes, eine ältere Frau, und die Herrin des Hauses, in dem Sie leben. Versuchen Sie also, eine gute Beziehung zu ihr aufzubauen, und scheuen Sie sich nicht, den ersten Schritt zu einer besseren Beziehung zu tun.

Bevor Sie in ein neues Haus einziehen, besprechen Sie auch finanzielle Fragen mit Ihrem Mann. Sie sollten eine absolut klare Vorstellung davon haben, wie die Familie mit den Finanzen umgeht, wer wofür bezahlt, welche finanziellen Aufwendungen auf Sie zukommen werden. Unterschiede in Alter, Geschmack und Bedürfnissen werden wahrscheinlich ein gemeinsames Budget ausschließen, also bestehen Sie auf strikt getrennten „Kassen“

Sie sollten auch ein klares Verständnis davon haben, wie die Familie die Finanzen verwaltet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.