Die Wahrheit ist, dass das Problem mit dem Finden von Freunden nicht darin besteht, dass wir niemanden haben, mit dem wir befreundet sein können, denn es gibt jeden Tag so viele andere Menschen um uns herum, die auf der Suche nach Freundschaft sind. Es lohnt sich zu versuchen, Ihre Umgebung aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Sie müssen nicht nach neuen und fremden Menschen suchen, um Freunde unter den Freunden zu finden, die Sie bereits haben. Zeigen Sie etwas Initiative, seien Sie ehrlich und offen, vielleicht haben Sie schon einen Freund in Ihrem Leben.

Wo man einen zukünftigen Freund trifft

Sie können zum Beispiel in einer Vielzahl von Foren, sozialen Netzwerken und sogar in Online-Spielen Leute treffen. Dieser Weg ist großartig, weil Sie Freunde finden können, die Ihren Interessen nahe stehen, und Sie können auch die Schüchternheit und Angst vor dem Kennenlernen von Menschen im realen Leben überwinden. Die Gefahr bei dieser Methode ist, dass die Leichtigkeit der Online-Kommunikation Sie von der Live-Kommunikation wegführt. Virtuelle Kommunikation ist weit entfernt vom realen Leben, aber sie kann eine großartige Möglichkeit sein, eine Freundschaft zu beginnen, also beschränken Sie sich nicht auf die Grenzen des Monitors.

Fahren, Nähen, Tanzen, Zeichnen, Gymnastik und viele andere Gruppenaktivitäten sind großartig, um Freunde zu finden. Es wird nicht nur Ihr Interessengebiet erweitern, sondern auch für eine angenehme Zeit in der Gemeinschaft sorgen. Gemeinsames Schaffen, der Austausch von Wissen und Erfahrungen, die Freude über das Erreichte und die Unterstützung bei Misserfolgen sind der Beginn einer starken Freundschaft!

Es gibt viele andere Orte, an denen man sich kennenlernen kann, wie Bibliotheken, Cafés, Konzerte, Ausstellungen, Parks und einfach auf der Straße. Sie können sich sogar einen Hund anschaffen, denn tägliches Spazierengehen hält Sie nicht nur glücklich und fit, sondern gibt Ihnen auch die Möglichkeit, andere Hundeliebhaber zu treffen. Es ist wichtig, die Initiative zu ergreifen, oder zumindest offen und kommunikationsbereit zu sein.

Wen können Sie einen wahren Freund nennen?

Im Grunde genommen ist es egal, wo man sich trifft, es sind die Ergebnisse, die zählen. Denn einen Freund zu haben bedeutet, verstehen zu können und verstanden zu werden, Probleme und Freuden zu teilen, Unterstützung zu erhalten und zu geben, sich selbst zu betrachten und sich durch einen anderen Menschen wiederzuerkennen.

Aber es muss verstanden werden, dass das Wesen der Freundschaft nicht darin besteht, einen anderen Menschen parasitär auszunutzen, sondern darin, sich gegenseitig zu unterstützen. Ein wahrer Freund ist also aufrichtig und geradeheraus, er wird Sie nicht ausnutzen, um persönliche Ziele zu erreichen, aber er wird fragen, wenn es nötig ist. Um einen wahren Freund zu finden, müssen Sie also zunächst einmal einer sein. Die goldene Regel der Moral besagt – „Behandle die Menschen so, wie du von ihnen behandelt werden willst“, wenn du also einen Freund finden willst, sei einer!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.