Die Auswirkungen eines Trinkers auf das Familienleben

In der Regel leugnet der Alkoholiker hartnäckig seine Sucht und glaubt, dass es überhaupt kein Problem gibt. Mit der Zeit verschwindet die emotionale Nähe zwischen dem Paar. Das Verhalten wird unlogisch und es kommt zu plötzlichen Aggressionsausbrüchen. Der Mann kann sogar zu körperlicher Gewalt greifen. Intime Beziehungen verschlechtern sich. Eine Frau hört auf, ihrem Mann zu vertrauen, der nicht in der Lage ist, für seine Handlungen verantwortlich zu sein. Und am schwierigsten ist es in dieser Situation für die Kinder, die in dieser Familie leben.

Wie man lernt, in einer Familie zu leben.

Wie man lernt, mit einem Alkoholiker zu leben

Wenn Ihr Mann alkoholsüchtig ist, müssen Sie eine schwere Entscheidung treffen: mit ihm in ständiger Angst leben oder ein neues, friedliches Leben ohne ihn beginnen. Wenn Sie sich entscheiden, bei einem solchen Mann zu bleiben, müssen Sie wissen, wie Sie sich verhalten sollen. Hier sind einige Tipps:

Versuchen Sie, nicht mit dem Betrunkenen zu streiten oder sich auf Diskussionen mit ihm einzulassen. Vermeiden Sie Streit und gegenseitige Schuldzuweisungen. Wenn Sie ruhig und unbeeindruckt bleiben, wird er unruhig werden.

Drohen Sie dem Alkoholiker nicht, wenn Sie das, was Sie sagen, nicht tun können. Er hat wahrscheinlich schon viele Drohungen gehört und wird die Unsicherheit in Ihrer Stimme erkennen können.

Sie wollen keinen Alkohol verstecken oder den Inhalt von Flaschen ausschütten. Sie werden nicht in der Lage sein, das Verhalten des Süchtigen zu kontrollieren, und der Versuch, dies zu tun, wird Sie daran hindern, ruhig zu bleiben.

Sein Sie ehrlich, und wenn ein Mann Sie fragt, warum sich Ihre Beziehung zu ihm verändert hat, sagen Sie geradeheraus, was die Ursache dafür ist. Haben Sie keine Angst, dass er Sie verlässt. Versuchen Sie nicht, ihn zurückzuhalten, wenn er zu gehen droht. Selbst wenn er für ein paar Tage das Haus verlässt, wird er wahrscheinlich nicht ohne seine Familie leben können.

Wenn alle Verwandten, Kollegen und Freunde aufhören, mit dem Trinker zu sympathisieren und anfangen, sich von ihm zu distanzieren, wird er erkennen, dass Sie Recht hatten, über seine Krankheit zu sprechen. In einer solch schwierigen Zeit müssen Sie ihm Unterstützung geben. Er wird Ihre Liebe spüren und auf Ihren Rat hören.

Oftmals führt der Widerstand der Gruppe von Angehörigen einen Alkoholiker zu der Erkenntnis, dass er eine Behandlung braucht.

Bereits am ersten Tag nach der wichtigen Entscheidung, sich in Behandlung zu begeben, werden Sie eine positive Veränderung in seiner Persönlichkeit feststellen. Er wird ein Verständnis für die Realität entwickeln und sich selbst gegenüber anspruchsvoll sein. Beobachten Sie sein Verhalten genau, denn in dieser Zeit steht er kurz vor einem Zusammenbruch.

Beraten Sie sich mit Ihrem Mann und wählen Sie gemeinsam die Methode der Alkoholismusbehandlung. Vieles wird von der Persönlichkeit des Alkoholikers, seinem Zustand, seinem aktuellen Leben, seinen vergangenen Erfahrungen und seinem sozialen Status abhängen.

Die Behandlung wird von seiner Persönlichkeit, seinem Zustand, seinem aktuellen Leben, seinen vergangenen Erfahrungen und seinem sozialen Status abhängen.

Vertrauen Sie das Schicksal Ihres Mannes nicht verschiedenen Arten von „Hypnotiseuren“, „Omas“ und „Hexen“. Es ist viel sicherer, sich an eine moderne Suchtbehandlung zu wenden, die wirklich helfen kann.

Das Wichtigste ist, dass der Mann selbst von seiner Alkoholsucht loskommen will. Versuchen Sie, ihn für eine neue Aktivität zu begeistern oder ihn wieder in seine alte Routine zu bringen. Glauben Sie an das Beste und Ihre Familie wird wieder Ruhe und Harmonie finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.