Unglückliche Liebe passiert den meisten von uns mindestens einmal im Leben. Ob die andere Person nun gegenseitig verliebt war oder von Anfang an nicht zu Ihren Gefühlen passte, an sie zu denken, wird Ihnen nicht gut tun.

Die ganze Zeit über.

Schauen Sie auch ständig auf Ihr Telefon und hoffen, dass er (sie) endlich anruft? Können Sie nicht schlafen, weil Sie immer noch an ihn oder sie denken? Fühlen Sie sich unglücklich und haben keinen Sinn in Ihrem Leben? Dies sind typische Symptome des Verliebtseins. Anstatt weiter über das Unerfüllbare zu grübeln, fangen Sie an loszulassen.

1. Rationalisieren Sie die Bedingung

Versuchen Sie, Ihr Problem von außen zu betrachten, ohne Emotionen. Erkennen Sie, was passiert ist, und hören Sie auf, diese Person zu idealisieren. Schließlich ist niemand perfekt. Erinnern Sie sich außerdem an die Momente, in denen Ihre Annäherungsversuche zurückgewiesen wurden, damit Sie aufhören können, die Illusion einer gemeinsamen Beziehung auszuleben.

Erinnern Sie sich außerdem an die Momente, in denen Ihre Annäherungsversuche zurückgewiesen wurden, damit Sie aufhören können, die Illusion einer gemeinsamen Beziehung auszuleben.

2. Akzeptieren Sie die Situation

In Krisenzeiten suchen viele Menschen die Selbstbeschuldigung, was die Psyche noch mehr belastet. Versuchen Sie stattdessen zu akzeptieren, was geschehen ist, und sich mit der Situation abzufinden. Dies ist ein notwendiger Schritt, um sich emotional zu stabilisieren und dieses Kapitel abzuschließen.

3. Hören Sie auf, sich für das Leben dieser Person zu interessieren

Im unmittelbaren Anschluss an eine Trennung können wir den plötzlichen Kontaktabbruch nicht verarbeiten. Wir denken immer noch an diese Person und fragen uns, was in ihrem Leben vor sich geht. Das Überprüfen der Social-Media-Profile eines ehemaligen Partners ist eine Angewohnheit, mit der man so schnell wie möglich fertig werden muss. Andernfalls werden Sie immer noch das Leben dieser Person leben. Wenn es schwierig ist, diese Gewohnheit zu bekämpfen, entfernen Sie den Kontakt aus Ihrer Freundesliste. Wichtig ist, dass Sie sich nicht von gemeinsamen Bekannten dafür interessieren lassen.

4. Schätzen Sie sich selbst

Anstatt sich auf diese Person zu konzentrieren, kümmern Sie sich um sich selbst. Erkennen Sie, dass das Wichtigste in Ihrem Leben Ihre Beziehung zu sich selbst ist. Schätzen Sie vor allem sich selbst. Schreiben Sie eine Liste mit Ihren Stärken auf ein Blatt Papier, um zu sehen, wie viele Sie haben. Ein hohes Selbstwertgefühl ist die Grundlage, um in Zukunft gesunde Beziehungen zu anderen aufzubauen.

Zukunft.

5. Setzen Sie sich neue Ziele

Der nächste Schritt ist, ein neues Kapitel aufzuschlagen. Dazu müssen Sie sich neue Ziele setzen. Verfolgen Sie zum Beispiel einen Traum, den Sie schon lange aufgeschoben haben. Jetzt haben Sie mehr Zeit für sich selbst, und es ist an der Zeit, diese für die Selbstentfaltung zu nutzen. Dies wird Sie mental stärken und Ihnen Zufriedenheit geben. Überlegen Sie, was Sie erreichen wollen.

Wenn Sie Ihren Fokus verlagern, können Sie schneller vergessen und verbringen weniger Zeit mit Frustration. Das kann ein Job sein, ein neues Hobby, eine Reise, oder Sie räumen einfach Ihr Haus auf und sortieren alte Sachen aus.

6. Umgeben Sie sich mit Menschen, die Ihnen wichtig sind

In Zeiten der Krise spielt unsere Umwelt eine Schlüsselrolle. Die Verbindung mit Menschen, die Ihnen nahe stehen und die das Beste für Sie wollen, ist die Grundlage. Treffen Sie sich so oft wie möglich mit ihnen, anstatt alleine dazusitzen und einer unglücklichen Liebesbeziehung nachzutrauern.

In der Zwischenzeit können Sie nicht alleine sein.

Um Ihr Selbstwertgefühl zu steigern, können Sie auf ein paar Dates gehen und neue Bekanntschaften machen, aber nicht mit dem Ziel, eine neue Beziehung zu beginnen. Solange die alte Verliebtheit nicht loslässt, wird eine neue Beziehung nicht glücklich werden. Dating erlaubt Ihnen, Ihr eigenes Selbstwertgefühl zu erhöhen, zu verstehen, dass Sie für das andere Geschlecht interessant sind.

Dating erlaubt Ihnen, Ihr eigenes Selbstwertgefühl zu erhöhen, zu verstehen, dass Sie für das andere Geschlecht interessant sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.